Friedensforum Lübeck

Wir fordern ein Ende der Kriegseinsätze der Bundeswehr, Kooperation
statt Konfrontation sowie Abrüstung statt Sozialabbau - für Frieden!

Meinst Du, die Russen wollen Krieg?

Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Jörg Kronaueram Sonnabend, den 17. November ab 14:30 Uhr in Neumünster, DGB Haus Carlstraße 7.

Karikatur Nato-Manöver

In seinem Buch beschreibt Jörg Kronauer das Verhältnis des Westens zu Russland - von der russischen Revolution 1917 bis heute. Es gab gute Zeiten wirtschaftlicher Zusammenarbeit. Es gab aber auch Zeiten, in denen versucht wurde, Russland (und die Sowjetunion) so weit wie möglich nach Osten zurück zu drängen. Dabei waren und sind die Ziele der Akteure im Westen (insbesondere Deutschlands und der USA) durchaus unterschiedlich.
Für Frieden und Sicherheit in Europa ist unser Verhältnis zu Russland von entscheidender Bedeutung: „Gibt es Kooperation und Partnerschaft oder herrscht ein Gegensatz, gar Feindschaft?“

Wir wollen über diese Fragen sprechen: Welches sind die aktuellen Konflikte? Wie geht es nach der angekündigten Kündigung des Vertrages über das Verbot der Mittelstreckenraketen weiter? Was bedeutet die Zunahme der großen Militärmanöver in Nord- und Osteuropa? Welche Zukunft hat der Ostseeraum? Wie kann eine Wende zu einem sicheren Europa aussehen? Welchen Beitrag muss die Bundesregierung zum Frieden leisten?

Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Jörg Kronauer, Sozialwissenschaftler, Journalist und als Mitglied der Redaktion der „Informationen zur deutschen Außenpolitik“ (www.german-foreign-policy.com) tätig.

Zusammenarbeitsausschuss der Friedensbewegung Schleswig-Holstein (ZAA)

Einladung zum Download: Einladung_17-11-2018.pdf

Friedensgrüße
Claudia, Lars, Lore, Bernd und Eichi